Krebsvorsorge in Duisburg

Umfangreiche fachärztliche Krebsvorsorge im Hals-Nasen-Ohren-Bereich

Bösartige Tumorerkrankungen kommen im Kopf- und Halsbereich relativ häufig vor. Rechtzeitig erkannt, können sie heute in vielen Fällen geheilt werden. Traten diese Erkrankungen früher vor allem bei Männern auf, nimmt ihre Zahl in den letzten Jahren auch bei Frauen kontinuierlich zu. Mit einer versierten Kehlkopfkrebsvorsorge sowie weiteren Vorsorgeleistungen in unserer Praxis bieten wir Ihnen die Möglichkeit, eine Tumorerkrankung frühzeitig zu erkennen, um entsprechende Behandlungsschritte gehen zu können.

 

Kehlkopfkrebsvorsorge: frühzeitig Symptome erkennen 

Vor allem Rauchen, regelmäßiger Alkoholkonsum und ein schlechter Zahnstatus begünstigen die Entstehung von Krebs in der Mundhöhle, im Rachen und im Kehlkopfbereich. Aber auch eine genetische Veranlagung kann das persönliche Krebsrisiko erhöhen. Dies zeigt sich unter Umständen in einem gehäuften Auftreten solcher Tumore in der Familie.

Die Symptome sind anfangs sehr unspezifisch: Einseitige Schluckbeschwerden, ins Ohr ausstrahlende Schmerzen, Lymphknotenschwellungen am Hals, Heiserkeit oder Hustenreiz können auftreten, werden aber häufig als Bagatellbeschwerden abgetan. Eine Diagnose wird in diesen Fällen viel zu oft verzögert und die Chance auf vollständige Heilung sinkt.

Regelmäßige Vorsorgeuntersuchung bei erhöhtem Risiko

Damit Zungen-, Rachen- oder Kehlkopfkrebs frühzeitig erkannt werden können, empfiehlt sich bei entsprechenden Risikofaktoren eine jährliche endoskopische Kontrolle der oberen Atem- und Speisewege sowie die sonographische Kontrolle der Halsweichteile. Dabei werden mithilfe einer dünnen Optik, die schmerzlos durch die Nase eingeführt wird, die oberen Atemwege mit einer hochauflösenden Videokamera beurteilt. Zungenkrebs, Kehlkopfkrebs und Rachenkrebs lassen sich so zuverlässig erkennen.

Anschließend wird durch einen Ultraschall der Halsweichteile ermittelt, ob Lymphknoten vergrößert sind oder sich Tumore in den Speicheldrüsen gebildet haben. Neben Krebserkrankungen der Atemwege können daher durch die Tumorvorsorge auch bösartige Veränderungen der Halslymphknoten, der Speicheldrüsen und der Schilddrüse erkannt und einer rechtzeitigen Behandlung zugeführt werden.

Kehlkopfkrebsvorsorge in Duisburger HNO-Praxis

Die regelmäßige Krebsvorsorge im HNO-Bereich wird von den wissenschaftlichen Fachgesellschaften empfohlen, zurzeit aber noch nicht von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen. Daher bieten wir die Krebsvorsorge in unserer Praxis als Wahlleistung auf Termin an. Wenn Sie sich einer professionellen Kehlkopfkrebsvorsorge bzw. einer Kontrolluntersuchung im Hals-Nasen-Ohren-Bereich unterziehen möchten, nehmen Sie bitte zur Terminvergabe Kontakt zu uns auf!